FullSizeRender

Wie Du es vermeidest “schlechte” Entscheidungen zu treffen…

Der Kern des Erfolgs ( in allen Lebensbereichen) liegt in der Fähigkeit....

„ …Entscheidungen auf der Basis Deiner Vision / Ziele zu treffen und NICHT auf der Basis Deiner Gefühle, Emotionen, Angst oder Vergangenheit…“

 

Wir waren alle schon einmal in einer (oder mehreren) Situation(en) in der wir rational wussten, dass wir bestimmte Dinge nicht tun sollten, es aber dennoch taten weil wir uns von unseren Gefühlen leiten ließen. Wir haben z. B jemanden wieder an- oder zurück geschrieben obwohl er uns schlecht behandelt.

 

Hattest Du schon mal vor gehabt abzunehmen oder fitter zu werden, Dich besser und gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben? Ok, jetzt versuch dich zu erinnern, was Dich letztendlich dazu bewegst hat dieses Vorhaben nicht durchzuziehen.

Warst Du schon mal in einem Job / einer Beziehung gefangen obwohl Du sicher spürst, es ist nicht das was Du willst?

Kennst Du das Gefühl Dinge aufzuschieben, so dass DU auf einmal sogar Lust hast, die Wohnung einer kompletten Tiefreinigung zu unterziehen, statt die lästige Hausarbeit oder eine Bewerbung zu schreiben?

Was haben diese Situationen gemeinsam?

 

1. Emotionen und Gefühle sind die Haupttriebfeder ( Emotionen und Gefühle sind (langjährig einstudierte) Gewohnheiten welche sich aus Kindheitserfahrungen, Schlüsselerlebnisse, äußere Einflüsse (Nachahmung) und auch Persönlichkeit zusammensetzen)
2. Keine konkrete (n) Vision / Ziele
3. Angst (Schmerz/ Sorgen)

 

Egal ob wir jemanden anschreiben obwohl er es nicht verdient hat
Egal ob wir doch Dinge essen die ungesund sind, unserem Körper keine wertvollen Energie geben
Egal ob wir doch lieber auf der Couch oder im Bett bleiben statt zum Sport zu gehen
Egal wir in dem Job bleiben der uns nicht erfüllt
….

 

All diese Entscheidungen hast Du getroffen, basierend auf GEFÜHLE und EMOTIONEN statt auf eine Vision die DU für Dein Leben hast

Man kann es auch anders sagen: Die Kurzsichtigkeit ist der Kern des Problems! Sie wird Dich immer wieder auf die Knie zwingen, immer wieder Deine Träume zerstören, Dich immer wieder auf den Anfang zurück katapultieren, Dich schlecht fühlen und Dinge bereuen lassen, bis Du irgendwann aufwachst und Deine Vision größer ist als die Angst.

Ich kann nicht oft genug betonen wie wichtig es ist, Ziele zu setzen auf der BASIS des Selbstrespekts, des Selbstwertes und der Selbstliebe.
Welche Vision hast Du für Dein Leben?

Welche Vision hast Du für

Deine Liebesbeziehung?
Deinen Job?
Deine Gesundheit ( wie möchtest Du Dich körperlich und seelisch fühlen?)
welche Qualität soll Deine Beziehungen zu Freunden, Familie und vor allem zu Dir selbst haben?

Wer bist DU? WAS möchtest DU?

Nur wenn Du Visionen hast kannst Du Dich von ihnen leiten lassen, ansonsten werden Deine Emotionen, Gefühle (beide oft auf Angst, Vergangenheit usw. gründend) Deinen WEG (Schicksal) leiten.

 

Alles Liebe

Mayana Thao

2 Kommentare zu “Wie Du es vermeidest “schlechte” Entscheidungen zu treffen…

  1. Im Prinzip ist es natürlich wichtig höhere Visionen und Ziele zu haben und nicht nur Lüsten oder kurzzeitigen Befriedigungen, wie z.B. ungesundes Essen, nachzurennen. Aber ich denke manchmal ist es aber auch gut sich gerade von seinen Emotionen leiten zu lassen. Wir haben nicht umsonst eine Intuition, die uns Signale gibt, wie es uns wirklich mit etwas geht. Es hilft nicht, an etwas festzuhalten, wenn man dennoch ständig damit unglücklich ist, bzw. es einem schlecht tut. Nur, wenn es einem auf die lange Sicht wirklich besser mit dieser Sache geht, dann ist es wert dabei zu bleiben, obwohl die Gefühle etwas anderes sagen.
    ich denke Emotionen/Intuitionen hierbei komplett den Visionen zu unterstellen, ist falsch. Sie sollten sich vielmehr gegenseitig bedingen.
    Sodass Körper, Geist, Seele, Gefühle alles eins werden.

    1. Hallo Beccy,

      vielen lieben Dank für das Teilen Deiner Ansichten;)

      Du hast natürlich recht, wir sind geboren mit der Fähigkeit zu fühlen. Ich denke auch, dass gänzlich rational zu handeln erstens gar nicht möglich ist, zweitens hier nicht gemeint und drittens nicht hilfreich ist auf dem Weg Deiner Weiterentwicklung als Person.

      (Intution ist nach meiner Aufassung auch kein “Tag ein Tag aus” Emotion/ Gefühl, sie zeigt sich oft nur (in einem bestimmten Moment) als ein spontanes Gefühl … daher hat Intuition nichts damit zu tun worüber ich in diesem Artikel schrieb.

      Es geht auch nicht darum an etwas festzuhalten, was uns unglücklich macht. Es geht mehr darum, sich immer mal Zeit zu nehmen und nachzudenken, was man im Leben möchte /als ertrebenswert sieht. Da sich alles um uns herum ändert und wir uns als Person auch verändern, verändern sich auch unsere Ansichten, Gefühle, Wünsche usw. Wenn man das tut, hält man auch nicht an etwas fest was man nicht mehr als gut empfindet.

      Das Problem mit Emotionen ist: sie ist oft negativ behaftet ( bei den meisten zumindest..sonst gibt es je kaum so viele unzufriedende Menschen).
      Ich beziehe mich hierbei also eher auf Gefühle/ Emotionen die von Angst (vorm alleinsein, vor Verlust/der Zukunft/ vorm Unbekannten …), Zweifel, Wut und Lust geleitet werden.
      Klar,es ist nichts schlimmes dabei ab und an auch mal ungesunde Dinge zu essen aber allein von der Lust /Heisshunger leiten zu lassen, ist möglicherweise schädlich.

      Du musst selbst checken, woher diese Gefühle / Emotionen herkommenn, die Dich z.B leiten lassen, jemanden der Dich schlecht behandelt, zu schreiben. Von da aus kannst Du Veränderungen vornehmen.
      Stell Dir jemand vor der in einer Beziehung ist, in der der Partner emotionale / physische Gewalt anwedet…Wenn die verletzte Person keine Vorstellung von ihrem Wert hat, sich z.B nicht das Ziel setzt: Ich bin wertvoll und verdiene einen respekt- /liebevollen Umgang ( den ich selbst auch anbiete!) – dann wird sie sich von ihren “Emotionen” leiten lassen, sie liebe ihn ja und eigentlich ist er lieb und toll usw.
      In solchen Fällen und generell in allen Lebensbreichen hilft es sehr seine Bedürfnisse/ Ziele/ Standards immer wieder vor Augen zu führen und sich nach ihnen richten.

      Alles was ich mit dem Artikel sagen will ist: finde heraus was Du willst im Leben, was Deinen Wert entspricht und handle danach.

      Es ist oft wichtig seine Emotionen kontrollieren zu können anstatt von ihnen kontrollieren zu lassen.

      Dies zu können kann Zeit in Anspruch nehmen. Aber langfristig kann es helfen keine impulsiven Reaktionen / Entscheidungen zu treffen. Jeder von uns weisst aus eigener Erfahrung, dass wir solche Entscheidungen später oft bereut haben.

      Klar Fehler machen gehört im Leben dazu, aber man muss nicht immer die gleichen Fehler machen (sich unter Wert zu verkaufen, im Job, in der Beziehung…)

      vielen lieben Dank für Deinen Post liebe Beccy!

      <3

Hinterlasse einen Kommentar zu Mayana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *